PFLEID  FRS   Patent - Lizenz - Information

(FRS = Full Range Speaker)

Der Idealfall ist, wenn man vor jedem beliebigen Punkt eines Lautsprechers, also unabhängig von einem bestimmten Meßpunkt, die gleiche, richtige Rechtecksignalform im entzerrten akustischen Signal nachweisen kann.
Für den Hörer, vor einem solchen Lautsprecher, bedeutet dies, daß er überall vor dem Lautsprecher, also auf und auch außerhalb der Lautsprecherachse, den gleichen richtigen und unverfälschten Höreindruck gewinnen kann.
Um diese Kriterien zu erfüllen wurde das PFLEID FRS Vollbereichs-Punktstrahler-Chassis entwickelt.

Durch den patentierten Gummiring zwischen dem Schwingspulenträger und dem äußeren Membranteil werden die beiden Hauptfehler der konventionellen Breibandlautsprecherchassis vermieden, nämlich
1. das Bündeln im Hochtonbereich auf der Lautsprecherachse und
2. der hohe Klirrfaktor dieser Lautsprecherart.

Der Gummiring wirkt gleichzeitig als Absorber für hohe Frequenzen und als Dämpfer für Partialschwingungen in den Lautsprecherbauteilen.


Das PFLEID FRS Lautsprecherchassis benötigt als Breitbandlautsprechersystem keine Frequenzweiche.

Wenn das PFLEID FRS Vollbereichs-Punktstrahler-Chassis mit der PFLEID TPS Entzerrung von den systembedingten Fehlern der elektrodynamischen Wandlern befreit wird, läßt sich die akustisch richtige Rechtecksignalwiedergabe an jedem beliebigen Punkt vor dem Lautsprecher nachweisen. Der Höreindruck bzw. die akustisch richtige Wiedergabe wird vom Hörplatz unabhängig.
 

Patentstreit

Auch bei dieser Erfindung gab einen Patentstreit, der aber wegen der klaren Sachlage sehr schnell und endgültig entschieden war. Alle Einsprüche wurden zurückgewiesen.
In dem Einspruchsverfahren mußte weder der Text der Beschreibung noch die Ansprüche  geändert oder ergänzt werden.